Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Referentin Prof. Dr. F. Stahl      

Thema: Ein kieferorthopädisches Update für überweisende Zahnärzte

Der Großteil unserer Patienten hat Zahn- und/oder Kieferfehlstellungen. Präventivmaßnahmen und die Frühbehandlung können die Gebiss- und Schädelentwicklung maßgeblich beeinflussen.  Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig zu wissen, zu welchem Zeitpunkt eine Behandlung indiziert ist und wann es sinnvoll ist, den Patienten zu einem Kieferorthopäden zu überweisen.

Daher sollen die Themen kieferorthopädische Indikationsgruppen und Prävention und Frühbehandlung wesentlicher Bestandteil des Vortrages sein.

Orofaziale Fehlfunktionen, verengte Atemwege oder Dysbalancen in der Körperstatik sind häufige Nebenbefunde der kieferorthopädischen Diagnostik. Derartige Befunde nehmen wesentlichen Einfluss auf Therapie und Langzeitstabilität.

Die Betrachtung ganzheitlicher Aspekte und eine enge Zusammenarbeit mit Logopäden und Physiotherapeuten ist die Basis eines stabilen Therapieergebnisses.

Nichtanlagen, prothetische Versorgungen, Orthodontisch-parodontale Rehabilitationen, aber auch Mundhygienemaßnahmen sind Gründe für die Kooperation von Zahnärzten und Kieferothopäden. Wann welche Schritte erforderlich sind, in welchem Umfang und welche Möglichkeiten sich aus einer Zusammenarbeit ergeben, soll unter dem Thema interdisziplinäre Kieferorthopädie erörtert werden.

Zu guter Letzt widmen wir uns dem Thema Zusatzversicherungen. Wann ist der richtige Zeitpunkt für unsere Patienten sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und wo können sich die Patienten informieren?

Ziel der Veranstaltung ist es, unsere Zusammenarbeit zu stärken und die Kommunikation und Abläufe zum Wohl des Patienten zu verbessern.